Wettbewerbs- und Werberecht

Das Wettbewerbsrecht regelt die Rahmenbedingungen des lauteren, also des fairen wirtschaftlichen Miteinander im geschäftlichen Verkehr und das Recht gegen Wettbewerbsbeschränkungen und Monopole in der freien Wirtschaft (Kartellrecht).

Was man bei der Gestaltung der Werbung für sein Unternehmen zu beachten hat, ob man sich etwa als Marktführer bezeichnen darf oder ob und wie man mit Test-und Gütesiegeln werben darf, ohne eine Irreführung hervorzurufen, wird durch die wettbewerbsrechtlichen Regelungen und die umfangreiche Rechtsprechung in diesem Bereich reguliert.

Auch hilft das Wettbewerbsrecht dabei, sich als Unternehmer oder Freiberufler gegen Wettbewerbsverstöße von Mitbewerbern zur Wehr zu setzen, die einen in seiner wirtschaftlichen Tätigkeit betreffen.

Die Rechtsberatung und –vertretung im Wettbewerbsrecht umfasst insbesondere:

  • Beratung und Vertretung bei Rechtsverletzungen durch unlauteren Wettbewerb eines Konkurrenten wie etwa Nachahmung, gezielte Behinderung, Irreführung, Herkunftstäuschung oder Rufausbeutung
  • Beratung im Vorwege von geplanten Werbemaßnahmen und Prüfung, ob diese den Regeln des lauteren Wettbewerbs entsprechen
  • Prüfung von Internetauftritt, AGB und Onlineshops im Hinblick auf rechtskonforme Gestaltung.
  • Außergerichtliche und gerichtliche Durchsetzung von Beseitigungs- und Unterlassungsansprüchen sowie Schadensersatzansprüchen bei Wettbewerbsverstößen durch Mitbewerber
  • Rechtsverteidigung bei unberechtigten Abmahnungen durch Konkurrenten